B_800x160_ImageJetztSchlankWerden

Freeletics: Sport, Lifestyle, Traumkörper – So einfach geht´s

Mit Freeletics zur Bikinifigur

Der Sommer steht vor der Tür und weckt bei Männern und Frauen, Jung und Alt den Wunsch nach einer durchtrainierten Strandfigur. Trainingskonzepte gibt es reichlich und viele versprechen in kurzer Zeit sensationelle Erfolge. Eins der zur Zeit trendigsten Konzepte kommt in Form einer komfortablen Freeletics-App für Mobilgeräte daher.

Freeletics kombiniert in seinen Grundzügen das persönliche Coaching mit reinen Bodyweight Exercises, also Übungen auf der Grundlage des eigenen Körpergewichts ohne den Einsatz von Geräten.

1. Das Freeletics-Konzept

Im Gegensatz zu anderen Trainingsmodellen basiert Freeletics nicht auf Geräten, Equipment oder der Mitgliedschaft in einem Studio. Der typische Freeletics Trainingsplan umfasst einen Zeitraum von 15 Wochen und setzt in dieser Zeit vor allem auf klassische Übungen wie Kniebeugen, Sit-ups und Klimmzüge.

Da es bei Freeletics vor allem darum geht, die Kraft-Ausdauer-Komponente der Anwender zu maximieren, werden die Eigengewichtsübungen nach den Prinzipien des High Intensity Trainings (HIT) absolviert: Damit bietet das Konzept hochintensive Einheiten von relativ kurzer Dauer. Das klingt einfach, ist aber so fordernd, dass es viele Anwender schon in den ersten Einheiten an die eigene Leistungsgrenze bringt und damit die Grundlage für die Effizienz des Programms bietet.

Bikinifigur mit Freeletics kein Problem

Damit gehören vor allem die Personen zur Zielgruppe, die aufgrund von Berufstätigkeit und persönlichen Lebensumständen wenig Zeit für Studiobesuche haben und jederzeit und überall trainieren wollen. Über die App und die entsprechende Website entsteht eine Community von Trainierenden, die sich untereinander motivieren und unterstützen und ihre Erfolge miteinander teilen können.

nach oben ↑

2. Freeletics-Kosten

Wie bei vielen anderen Apps ist auch die Freeletics-App in ihrer Basisversion kostenfrei. Dadurch erhalten Nutzer den Zugriff auf die Basis-Übungen und die Grundlagen des Programms.

Die Pro-Version des Programms ist für 4,99 Euro erhältlich. Noch mehr Möglichkeiten bietet das Hinzubuchen eines digitalen Coachings inklusive individueller Trainingspläne sowie eine Beratung zur Freeletics Ernährung, die während des Programms optimalerweise neben den Work-outs eingehalten werden sollte.

Für alle weiteren Komponenten entfallen gestaffelte Kosten. Die Freeletics Kosten sind abhängig von der gebuchten Laufzeit und bieten folgende Optionen:

  • 3 Monate für 34,99 Euro
  • 6 Monate für 59,99 Euro
  • 12 Monate für 79,99 Euro

Je nach Zielsetzung und Fortschritten werden Pläne individuell gestaltet und bedarfsweise modifiziert; Nutzer können so auf circa 700 verschiedene Pläne und Programme zurückgreifen und für das eigene Training auf dem Weg zum Traumkörper nutzen.

Für Unsichere, die das Training erst mal nur ausprobieren möchten, gewährleistet die zugesicherte Geld-zurück-Garantie den Rücktritt vom Abo innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen. Daher ist eine Registrierung risikolos und beinhaltet keine versteckten Abo-Fallen und damit einhergehende Kosten.

nach oben ↑

3. Freeletics-Übungen für Anfänger

[hdvideo id=23]

nach oben ↑

4. Freeletics-Ablauf

Nach der Registrierung, die entweder über die E-Mail-Adresse oder über den Facebook-Account funktioniert, steht Nutzern der Zugang zu den grundlegenden Freeletics-Übungen und Funktionen des Programms zur Verfügung. Trainingsabläufe und Tutorials sind per Video erhältlich und leiten somit sicher und zielgerichtet zur richtigen Ausführung der Freeletics-Übungen.

Die Trainingseinheiten dauern zwischen 5 und 45 Minuten und können an jedem Ort und zu jeder Zeit durchgeführt werden. Außer einer Matte für den Boden sind keine weiteren Geräte oder Ausrüstungsgegenstände nötig. Möglich ist auch ein Training an der freien Luft: So können Spielplätze oder Trimm-dich-Pfade auch zum Freeletics-Gym umfunktioniert werden. Die Einheiten enthalten auch Dehnübungen und Ausdauerelemente und sollten an mehreren Tagen die Woche durchgeführt werden. Ergebnisse werden über die App eingegeben und so mit der Freeletics-Community geteilt.

einfach und günstig abnehmen mit FreeleticsJedes Training wird auf Zeit durchgeführt. Das Bestzeit-System bietet somit den Trainierenden einen immer neuen Impuls, die eigene Leistung zu überbieten und sorgt für konstant hohe Motivation und Bereitschaft. Der Zusammenschluss der Trainierenden über die App wird per Stream, Rankings und zahlreichen Vorher-Nachher-Videos und Bilder-Zusammenstellungen im Internet gefördert.

Die einzelnen Freeletics-Übungen sind vom Prinzip her altbewährte Übungen, die jeder Trainierende schon in der Schulzeit kennengelernt hat. Zwar bekommen diese im Rahmen des Programms neue Bezeichnungen – an den grundsätzlichen Prinzipien ändert sich dadurch aber nichts. So werden die Liegestützsprünge und Liegestütze zu den Freeletics-Übungen Burpees und Push-Ups und sorgen daher auch bei Einsteigern in das Programm zu einem Wiedererkennungswert.

nach oben ↑

5. Freeletics-Kritik

Da das Programm sehr intensiv ist, empfiehlt es sich nicht für absolute Trainingsanfänger. Diese sollten vor allem ab einem gewissen Alter vor dem Einstieg in die Freeletics-Übungen regelmäßige Besuche im Fitnessstudio vorziehen, um sowohl bei der Ausführung der Übungen als auch in Bezug auf eine gewisse Grundfitness ausreichende Sicherheit zu bekommen.

Daneben wird oft der immens hohe Druck bemängelt, der vor allem durch die umfassende Vernetzung mit anderen Nutzern allgegenwärtig ist. Manche Freeletics-Athleten halten diesem Druck nicht stand und steigen daher vorzeitig aus dem Programm aus. Die permanente Beschäftigung mit Training, Ernährung und vorzeigbarer Leistung erzeugt neben dem eigentlichen Wunsch, den Körper in Bestform zu bringen, auch psychischen Erfolgsdruck, der sich in Form von Motivationsmangel und Leistungsverlust bemerkbar machen kann.

Daher sind Trainierende, die von Zeit zu Zeit auch entspannende und weniger fordernde Workouts brauchen, hier fehl am Platz. Das Programm fordert während der gesamten Dauer einen konstant hohen Einsatz, der neben dem körperlichen Einsatz auch einen nicht unerheblichen zeitlichen Aufwand beinhaltet.

Es ist daher individuell nicht einheitlich zu beantworten, ob Freeletics das ideale Rundum-Programm ist oder nicht. Erst nach genauem Abwägen oder auch Ausprobieren lässt sich hier feststellen, ob die persönliche Eignung vorliegt.

Dann aber steht der Traumfigur nichts mehr im Wege – getreu dem Freeletics-Motto „No pain – no gain!“.

Letzte Aktualisierung war am:8. August 2018 12:57

Beliebte Suchwörter

Freeletics Trainingsplan PDF, Freeletics Ernährungsplan PDF, Freeletics Trainingsplan Kostenlos, Freeletics Coach Erfahrungen, Freeletics 15 Wochen Trainingsplan, Freeletics Übungen, Freeletics Kritik, Freeletics YouTube.

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.