B_800x160_ImageJetztSchlankWerden

Kokosmilch: Warum Kokosmilch beim abnehmen hilft

Kokosmilch wir von vielen gemieden, da diese mit 20-22% Fettanteil nicht gerade Kalorienarm. Aber es ist nicht immer völlig egal, wie sich die Kalorien zusammensetzen und woher sie kommen. Ein gutes Beispiel wäre Toastbrot zum Roggenbrot – auch wenn hier die Kalorien gleich wären so haben die Kalorien aus dem Roggenbrot den Vorteil, dass sie wesentlich länger satt machen als die des Toastbrotes.

So verhält es sich auch mit den Fetten – hier gibt es gute Fette, die unseren Stoffwechsel so richtig anheizen und für eine gute Kalorienverbrennung sorgen und es gibt die schlechten Fette, die der Körper einfach als Reserve einlagert.

Zum Ernährungs-Tipp

Die Kokosmilch-Diät

Viele haben sich durch unzählige Diäten und einer falschen Ernährung ihren Stoffwechsel völlig ruiniert. Um aus diesem Teufelskreis auszubrechen und nicht nach jedem Kilo, welches man abgenommen hat gleich 2 Kilo wieder zuzunehmen ist es wichtig, den Stoffwechsel wieder in den Griff zu bekommen. Hier kann eine Stoffwechselkur wahre Wunder bewirken und das Körpereigene Kraftwerk wieder in Schwung bringen.

nach oben ↑

Warum überhaupt eine Stoffwechselkur ?

Der Säure-Basen-Haushalt reguliert alle Stoffwechselabläufe im Körper. Eine Stoffwechselkur kann für den Körper wichtig sein und ihm helfen, sich selbst zu regulieren und ihm dabei bestmöglich zu helfen, zu entgiften. Der Darm kann zusätzlich durch eine Stoffwechselkur saniert und der körpereigene Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen werden. Gute Stoffwechselkuren sind z.B. die amapur Diät oder auch die umstrittene HCG Diät.

nach oben ↑

Kokosmilch als Stoffwechsel-Turbo richtig einsetzen

kokosmilch-als-stoffwechselturboKokosmilch ist ein Stoffwechsel-Turbo und kann somit trotz Fett und Kalorien beim Abnehmen helfen. Kokosmilch liefert ein ganz besonderes Fett. Die in der Kokosmilch enthaltenen Fettsäuren sind die seltenen mittelkettigen Triglyceride, auch MCT (Middle Chain Triglycerides) genannt. MCT-Fette können beim Abnehmen helfen, da sie direkt vom Darm in die Leber transportiert werden, wo sie in Energie und nicht in Körperfett umgewandelt werden. Daher werden MCT-Fette auch gerne als „neutales Fett“ bezeichnet.

Wer andere Nahrungsfette durch MCT-Fette ersetzt, kann somit seinen Körperfettanteil verringern. Die mittelkettigen Triglyceride sind besonders nützlich für die Energieversorgung der Lymphknoten und der Leber zusätzlich machen sie auch länger satt. MCT-Fette eignen sich somit ideal zur diätetischen Behandlung von Störungen im Fettstoffwechsel oder im Rahmen einer ketogenen Diät.

nach oben ↑

Das Kokosmilch Fazit

Athleten, Kraftsportler und Bodybuilder kennen das Geheimnis der Kokosmilch schon länger und auch, wenn die MCT-Öle und Fette keine Wundermittel sind, zeigen sie richtig eingesetzt eine Positive Wirkung in Punkto Kraft und Ausdauer. Denn auch unsere Muskelzellen können Energie aus Ketonkörpern gewinnen.

Dennoch ist beim verzehr von Kokosmilch Vorsicht geboten, da sich unter Umständen der Körper erst langsam an die MCT-Fette gewöhnen muss. Andernfalls kann es zu Nebenwirkungen wie Durchfall und Magenverstimmung oder anfänglich auch zu vermehrter Müdigkeit kommen. Eine Verwendung zu medizinischen Zwecken muss immer von einem Arzt veranlasst und beaufsichtigt werden.

Added to wishlistRemoved from wishlist 0

  • Hergestellt aus purem Extrakt der Kokosnüsse
  • Ideal zum Kochen, Backen oder ...
    0

19,74

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.