B_800x160_ImageJetztSchlankWerden

Crosstrainer Vergleichstabelle – Diese solltest du besser meiden😡

»Crosstrainer« gibt es wie Sand am Meer und jeder Hersteller buhlt mit allen Mitteln um neue Kunden. Doch welche Unterschiede gibt es bei diesen Ganzkörper-Fitnessgeräten und von welchen Crosstrainern sollte man besser die Finger lassen?

Diesen Fragen bin ich hier einmal nachgehen und bin bei der Recherche im Internet auf echt verblüffende Ergebnisse gestoßen.

Crosstrainer ist nicht gleich Crosstrainer

Egal ob Heimtrainer, Ergometer, Stepper oder Ellipsentrainer gemeint ist bei allen in der Regel der Crosstrainer. Viele kennen dieses Sportgerät aus dem Fitnessstudio, wo es nicht ohne Grund steht, denn mit diesem Ganzkörperworkout kann ich in kurzer Zeit viele Muskelgruppen trainieren.

Gerade Frauen lieben den Crosstrainer, denn man kann beim trainieren so schön dabei lesen. Leider muss ich euch hier enttäuschen, denn wenn ihr auf dem Crosstrainer entspannt lesen könnt macht ihr was falsch. Es handelt sich dabei um ein Sportgerät und nicht um eine Chillout Lounge. Soll heißen Buch weg und sich mal richtig anstrengen, dann lässt der Trainingsfortschritt nicht lange auf sich warten.

Die Haut wird straffer und überflüssige Fettpolster sind im nu verschwunden. Jedoch ist der Crosstrainer kein Wundersportgerät, wo man sich einfach nur daraufstellen muss und die Pfunde purzeln.

nach oben ↑

Welcher Crosstrainer ist der richtige?

Das perfekte workout mit dem crosstrainerIch habe mir unzählig viele Modelle und auch die Vergleichstabelle der Crosstrainer genau angesehen und war echt überrascht, was Hersteller alles als Crosstrainer verkaufen. Es wurde ziemlich schnell klar, dass Ganzkörpersportgeräte, welche mit dem gesamten Körpergewicht belastet werden stabil sein müssen. Doch kann ein Modell dieser Größe, welches weniger als 250,- € kostet diesen Qualitätsanspruch leisten? – Nein, weder sehen sie stabil aus noch verfügen sie über wichtige Sicherheitsstandards oder entsprechen nicht den Komfortanspruch, den man an so einem Sportgerät haben sollte.

Welcher nun der Richtige ist hängt selbstverständlich auch vom Geldbeutel ab, wieviel man bereit ist für sein Training auszugeben. Vergessen sollte man dabei jedoch nicht, dass man unter Umständen mehrere Jahre auf diesem Crosstrainer trainieren wird.

Brauchbare Modelle fangen ab 250 Euro an und gehen hoch bis 2500 Euro. Doch auch Geräte so um die 600 – 800 Euro verfügen über eine Ordentliche Ausstattung und sind auf eine lange Lebensdauer ausgelegt.

nach oben ↑

Crosstrainer für Anfänger

Wer gerade erst den Sport für sich entdeckt hat und als Sport-Anfänger noch nicht genau weiß, wie und ob einem das Training mit dem Crosstrainer-Training längerfristig überhaupt gefällt, für den reicht durchaus ein Einsteigergerät, welche es ab 250,- € z.B. bei Amazon zu kaufen gibt.

Meiner Meinung nach die absolute untergrenze und jeder kennt das Sprichwort, wer Billig kauft, kauft in der Regel 2 mal. Da diese Billigen Geräte oder wir nennen sie mal günstige Crosstrainer oftmals nach kurzer Nutzungsdauer anfangen nachzulassen, oder die Schwungmasse reicht einem nicht mehr aus, empfiehlt es sich hier wenigstens um die 500,- € zu investieren. Klar habe ich gut Reden, doch glaube mir die Erfahrung hat gezeigt, dass auf den extrem günstigen Modellen schon nach kurzer Zeit das Training eingestellt wird, weil es keinen Spaß macht.

Spaß gehört zum Crosstraining aber dazu, denn nur wer Spaß hat hält auch durch. Das gilt im Sport genauso wie bei jeder Diät.

nach oben ↑

Crosstrainer für Fortgeschrittene und Profis

Du liebst schon den Sport und trainierst mindestens 2-4 mal pro Woche, dann solltest du etwas mehr in dein neues Sportgerät investieren. Hier werden in der Regel so um die 800 – 1000 Euro fällig, um sein Fitnesslevel voran zu treiben. Natürlich ist nicht der Crosstrainer alleine für deinen sportlichen Erfolg verantwortlich, doch man braucht für jede Leistungsklasse auch entsprechend gutes Gerät. Du würdest ja auch nicht mit deinem Holländer Fahrrad bei der nächsten Tour de France antreten.

nach oben ↑

Mein Fazit

Jeder sollte vor dem Crosstrainerkauf überlegen, wie oft er darauf trainieren möchte und welche Ziele er damit verfolgt. Die Hausfrau, (was jetzt nicht abwertend gemeint ist) welche einfach nur etwas Bewegung möchte um Fit zu bleiben braucht kein Profigerät für mehrere tausend Euro.

Der Triathlet, der das ganze Jahr über hart trainiert und mindestens 4 mal pro Woche ein Ganzkörperworkout einlegt, um möglichst viele Muskelgrupen zu trainieren wird sicherlich ein paar Euro mehr für seinen Crosstrainer ausgeben müssen.

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören
  1. Hallo fitnesstester.de,

    im großen und ganzen stimme ich dem Artikel zu. Ich finde jedoch, dass man auch mit etwas weniger als 250€ einen brauchbaren Crosstrainer bekommen kann. Als Beispiel fällt mir da der Christopeit Ct2 ein. Der kostet glaube ich um die 120 €. Dafür bekommt man sicher kein Wunderwerk der Technik, ich finde ihn aber doch solide.

    Aber grundsätzlich bin ich der selben Meinung: Lieber mehr ausgeben, wenn man mehr davon haben will!
    Gruß

    Lukas

    • Hallo Lukas,

      natürlich gibt es auch noch günstigere Crosstrainer wie z.B. den Christopeit Crosstrainer CT 2 die brauchbar sind.

      Doch empfehlen würde ich jedem, der regelmäßig trainieren möchte mindestens 250,00 Euro für einen Crostrainer anzulegen.

      Sportliche Grüße

      Der FitnessTester

  2. Hallo Fitnesstester.de

    ich bin der absolut gleichen Meinung und finde auch, dass man mindestens 250€ in die Hand nehmen muss, um einen guten Crosstrainer zu bekommen mit dem man regelmäßig trainieren kann. Wie heißt es so schön: Wer billig kauft, kauft zweimal.

    Liebe Grüße

    Fabian

Deine Meinung zu dem Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.